Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Warnsignale häufen sich. Kommentar von Frank Meßing

Essen (ots) - Nachdem vergangene Woche bekannt geworden war, dass sich die Stimmung in den Chefetagen der Unternehmen eintrübt, hat die Skepsis über die wirtschaftliche Entwicklung auch die Verbraucher erreicht. Die ungewöhnlich vielen internationalen Krisenherde, die die Schlagzeilen in diesem Sommer beherrschen, zeigen mit Wucht nun auch in Deutschland Wirkung. Die schlechtere Stimmung trifft das Land in einer Zeit, da sich das Wachstum spürbar abschwächt. Das DIW warnte gestern sogar davor, dass Deutschland in eine Rezession abgleiten könnte. Dagegen spricht, dass die Beschäftigung stabil bleibt und immer mehr Unternehmen unter Fachkräftemangel leiden. So uneinheitlich und widersprüchlich sich die wirtschaftliche Gemengelage derzeit auch darstellen mag: Die getrübte Stimmung bei Verbrauchern und Managern ist ein Warnsignal. Trotz des verschwindend geringen Zinsniveaus legen viele Deutsche ihr Geld lieber wieder auf die hohe Kante. Sollte sich dieser Trend fortsetzen, wäre das Gift für die ohnehin schwächelnde Binnenkonjunktur.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: