Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: RTL-Knastkochen ist geschmacklos. Kommentar von Frank Preuß

Essen (ots) - Das Privatfernsehen verdient mit Entgleisungen sein Geld. Je höher der Erregungsgrad, desto besser die Quote, desto höher die Werbeeinnahmen, so geht die Rechnung. Das darf man kritisieren, aber wundern darf man sich darüber nicht. RTL, Mutter aller Krawallsender, kämpft allerdings schon eine Weile mit Quoten- und Bedeutungsverlust. Auch die jüngste Geschmacklosigkeit, eine Kochreihe hinter Gittern, hätte kaum die erwünschte Aufmerksamkeit erzielt. Aber nun schäumt das empörungsfreudige Internet und erzwingt Reaktionen der Betroffenen. RTL wird's gefallen. Der Sender schwadroniert von der Resozialisierung Strafgefangener als Sendemotiv, es geht ihm natürlich nur um voyeuristische Ausschlachtung. Der Gefängnisleiter argumentiert genauso, und das ist schlimmer. Der Mann ist naiv und damit falsch am Platz. Resozialisierung mit Hilfe von RTL? Schwachsinn.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: