Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Schichten ändern für die WM? Contra-Kommentar von Tobias Blasius

Essen (ots) - Dass König Fußball nicht nur im einfältigen 70er-Schlager die Welt regiert, kann man daran erkennen, dass die sonst so sittenstrenge nordrhein-westfälische Landesregierung für die Zeit der Weltmeisterschaft in Brasilien die Lärmschutzregeln lockert. Trotz Zeitverschiebung sollen freudetrunkene Fans nachts im Biergarten Samba tanzen können. Wie groß muss aber erst die gesellschaftliche Relevanz eines Sportereignisses sein, dass nun ernsthaft über fußballfreundliche Arbeitszeiten diskutiert wird? Obwohl seit Jahrzehnten Weltmeisterschaften auf unterschiedlichen Kontinenten ausgetragen werden, soll es plötzlich nicht mehr ausreichen, dass die WM Kantinen-Klön und Büroflurgespräch dominiert? Es ist eine abenteuerliche Vorstellung, dass sich private Fußballinteressen und berufliche Verpflichtungen in multikulturellen Belegschaften einer globalisierten Wirtschaftswelt synchronisieren ließen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: