Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Schön grün, aber arm dran - Kommentar von Thomas Wels

Essen (ots) - Neues aus Energie-Absurdistan: Am Wochenende demonstrierten einige zehntausend Menschen für die Energiewende oder besser gesagt gegen die Versuche der Bundesregierung, die Kostenexplosion zu bremsen. Exakt formuliert, riefen die Veranstalter dazu auf, für Sonne und Wind und gegen Atom, Kohle und Öl auf die Straße zu gehen.

Nun ist der Atomausstieg aber schon beschlossene Sache. Mehr noch führt die Flut an Erneuerbaren dazu, dass Eon neben einer Reihe von Kohlekraftwerken auch sein Atomkraftwerk im bayerischen Grafenrheinfeld eher vom Netz nehmen will. Das wiederum besorgt die CSU, die sich - nicht weniger absurd - jüngst gegen den Ausbau von Stromtrassen gestellt hat, sehr, denn ohne das AKW drohen Engpässe in der Versorgung.

Aus Sicht der Energiewendefreunde ist die Wende also überaus erfolgreich. Dass sie auch überaus teuer ist, ficht sie nicht an, schließlich ist ein Feindbild ausgemacht: die Industrie, die Rabatte auf die Öko-Umlage erhält und ungeachtet bedrohter Jobs mehr blechen soll, damit Windbauern fröhlich weiterverdienen. Deutschland als Öko-Kolonie - schön grün, aber arm dran.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: