Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Es gibt sie noch, die guten Seiten - Kommentar von Britta Heidemann

Essen (ots) - Die kleine Buchhandlung an der Ecke ist großer Gewinner: Leser schätzen stärker denn je die persönliche Beratung. Die Buchbranche, die sich ab heute in Leipzig trifft, darf getrost feiern. Denn die Verkaufszahlen des Frühlings halten, was das vergangene Jahr versprach - 4,2 Milliarden Euro gaben die Deutschen da für Bücher aus. So viel wie lange nicht und erfreulich viel beim Händler vor Ort.

Der Aufwind verdankt sich zum einen den klugen Kunden. Zum anderen sind es die Buchhändler und Verlage selbst, die den digitalen Schreckgespenstern mutig begegnen. Wenn sie mit einem eigenen Reader gegen Amazons Übermacht antreten, wenn sie eigene Selfpublisher-Plattformen ins Leben rufen und in eigenen Autorenschulen neue Talente ausbilden - dann beweisen sie, dass das Heimatland des Buchdrucks auch im 21. Jahrhundert nichts an Erfindergeist verloren hat; und zwar mit Nachdruck.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: