Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Wenn Privates politisch wird. Kommentar von Lutz Heuken

Essen (ots) - Alice Schwarzer ist im Laufe der Jahrzehnte oft Unrecht geschehen. Immer wieder wurde sie in ihrem mutigen Kampf gegen die patriarchalen Strukturen als verbiesterte Emanze dargestellt. Wo Männern die Argumente ausgingen, wurden sie oft fies persönlich. "Das Private ist politisch", hat Alice Schwarzer die Deutschen gelehrt. Wie recht sie hat. Wenn ein Mann seine Frau schlägt oder gar vergewaltigt, dann ist das eben keine Privatsache. Was heute so selbstverständlich klingt, musste der Macho-Gesellschaft vor Jahren noch mühsam beigebracht werden. Umso merkwürdiger ist es, wenn sich Schwarzer bei ihrer Steuerhinterziehung nun hinter der Privatsphäre verschanzen möchte. Nein, wenn jemand, der sich als moralische Instanz geriert, Steuern hinterzieht, dann ist das eben keine Privatsache, dann ist das nur schäbig. Jahrelang sind Schwarzers Projekte durch Steuergelder gefördert worden - zu Recht. Durch Steuergelder von Stahlarbeitern und Krankenschwestern. Sie aber haben Ihr Geld gierig versteckt, Frau Schwarzer. Kennen Sie eigentlich keine Scham?

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: