Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: RWE streicht 2000 Stellen im Revier

Essen (ots) - Der RWE-Konzern plant im Zuge der Umstrukturierung einen Abbau von rund 2000 Arbeitsplätzen. Das erfuhren die Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe (Donnerstagausgabe) aus Konzernkreisen. Betroffen sind die Gesellschaften RWE Power in Dortmund sowie die künftige RWE Deutschland AG, die Rheinland Westfalen AG in Essen. Diese Gesellschaft soll das Deutschland-Geschäft künftig bündeln. Ein RWE-Sprecher wollte auf Anfrage die Zahl nicht bestätigen, sagte aber, das Unternehmen prüfe derzeit ein Altersteilzeitmodell für Mitarbeiter dieser beiden Gesellschaften. Bei RWE besteht noch bis 2012 ein Beschäftigungssicherungsvertrag, der betriebsbedingte Kündigungen ausschließt. Heute wird RWE-Finanzchef Rolf Pohlig die Zahlen für das dritte Vierteljahr erläutern.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: