Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Banken im Test - Ganz gut gelaufen. Kommentar von Detlef Fechtner

Essen (ots) - Gegen den umstrittenen Banken-Stresstest lässt sich vielerlei einwenden. Das Hickhack zwischen nationalen Regierungen und dem europäischem Ausschuss über Kriterien und Details haben vor allem für eines gesorgt: unnötigen Stress. Auf das erwünschte, ganz große Vertrauenssignal an die Investoren werden die Regierungen dieses Mal deshalb umsonst warten - auch wenn die Testergebnisse sehr positiv sind und fast alle Banken gut abgeschnitten haben. Aber viele Investoren halten die Kriterien für weichgekocht und den Stresstest deshalb für eine reine PR-Kampagne.

Auf der anderen Seite: Geschadet haben die Tests trotz aller Abstimmungsprobleme auch nicht. Dax und Euro haben in den vergangenen Wochen, in denen angeblich alle Investoren wegen der Tests nervös waren, deutlich zugelegt.

Die Erfahrungen der Premiere sprechen daher nicht gegen die Idee, durch öffentliche Tests Druck auf Banken auszuüben, sich dickere Kapitalpuffer zuzulegen. Solche Belastungsproben können helfen, Vertrauen wiederaufzubauen. Allerdings müssen sie dann mit weniger Gezeter vorbereitet werden. Ein weiteres Argument für eine schlagkräftige europäische Bankenaufsicht.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: