Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Michael Ballack wird Spieler. Kommentar von Frank Lamers

Essen (ots) - Weil nur bei einem relativ kleinen Teil der Weltbevölkerung nachgefragt wurde, weiß man nicht, ob wirklich die gesamte Menschheit es sich gewünscht hat, dass Joachim Löw Bundestrainer bleibt. Sicher ist aber: Michael Ballack war dafür. Der alte Capitano hat sich erklärt. Er findet Löw gut. Oder besser: Er fand Löw am gestrigen Dienstag gut. Und er wird ihn mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch bis Anfang August gut finden. Bis dahin, bis zum Länderspiel gegen Dänemark, das am 11.8. ansteht, kann der Bundestrainer sich nämlich Zeit nehmen, um darüber zu entscheiden, wer in Zukunft die Kapitänsbinde tragen soll.

Vorbereitet ist die Entscheidung bereits. In Südtirol, im Trainingslager, bestimmte Löw Philipp Lahm zum WM-Kapitän. Zu diesem Zeitpunkt waren noch Treuebekundungen zu vernehmen (Lahm: "Ballack ist unumstritten unser Kapitän"). In Südafrika dann war es mit der Treue nicht mehr so weit her (Lahm: "Freiwillig gebe ich die Binde nicht ab"). Und nach der Rückkehr in die Heimat scheint die Scheidung des unumstrittenen Kapitäns von der Binde beschlossene Sache.

Der Bundestrainer hat zwar am Dienstag einerseits verkündet, er wolle beobachten, ob der Leverkusener nach seiner Verletzungspause für Kopenhagen einsatzbereit sei. Andererseits wollte er sich zur Brückenbesetzung nicht äußern. Und das bedeutet: Kehrt Ballack aufs Nationalelfschiff zurück, ist für ihn ein Platz bei der Mannschaft reserviert.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: