Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Grünen-Chef Özdemir sieht nach Volksentscheid keine Folgen für Schulreform in Nordrhein-Westfalen

Essen (ots) - Grünen-Chef Cem Özdemir sieht nach dem Volksentscheid in Hamburg keine Folgen für die Schulreform in Nordrhein-Westfalen. "Sylvia Löhrmann hat in NRW von Anfang an auf ein anderes Modell gesetzt", sagte Özdemir den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). "Es baut darauf, die Gemeinschaftsschule zu ermöglichen, schreibt sie aber nicht von oben vor." Löhrmann habe ihre Vorschläge "auf breiter Basis" diskutiert. "Diese Allianz hat uns in Hamburg am Ende gefehlt", sagte Özdemir.

Der Grünen-Chef glaubt nicht, dass es auch in NRW zu einem Volksentscheid kommt, womit FDP-Fraktionschef Gerhard Papke rechnet. "Wenn Herr Papke einen Volksentscheid will, bitte schön. Dann muss er auch sagen, dass seine Alternative bedeuten würde, Schulen auf dem Land zu schließen", sagte der Grünen-Chef. "Da wünsche ich ihm viel Spaß, wenn er einen Sturm der Entrüstung erntet."

Zugleich warb Özdemir bei den Oppositionsparteien um Unterstützung für die Minderheitsregierung. "Es wird zwar schwierig, beim Haushalt die Zustimmung aus der Opposition zu bekommen, aber wir sind zuversichtlich", so der Partei-Vorsitzende. "Denn beim voreiligen Ruf nach Neuwahlen sollten sich die anderen Parteien fragen, ob das wirklich in ihrem Interesse ist."

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: