Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Enttäuschte Liebe. Kommentar von Walter Brühl

Essen (ots) - Hunderttausende standen seinerzeit an den Straßen, als die Tour de France durch Deutschland rollte. Zehntausende jubelten Jan Ullrich und seinen Telekom-Kollegen zu, wenn sie nach der Frankreich-Tour zurückkehrten und sich am Bonner Rathaus dem begeisterten Volk präsentierten. Ja, es sah zeitweise so aus. als sei Deutschland auf dem besten Wege, eine Radsport-Nation zu werden. Wie Frankreich, wie Italien, die Niederlande oder Belgien.

Und jetzt? Mit Milram verabschiedet sich nun auch der letzte deutsche Profi-Rennstall aus dem Profi-Peloton. Geld ist für diesen Sport hierzulande nicht mehr aufzutreiben. T-Mobile, Gerolsteiner oder das abenteuerlich finanzierte Team Coast aus Essen - sie sind alle Vergangenheit. Die enttäuschte Liebe der Deutschen zum Fuentes-Kunden Jan Ullrich schlug um in heftige Ablehnung. Die Folgen werden noch lange spürbar bleiben.

In anderen Ländern hat die Begeisterung für die Radsport-Heroen dagegen auch unter heftigsten Doping-Enthüllungen kaum gelitten. Wahrscheinlich ist es das, was die "echten" Radsport-Nationen ausmacht.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: