Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Till Brönner will keine Jazz-Ausgabe von Dieter Bohlen sein

Essen (ots) - Star-Trompeter Till Brönner will als Jury-Mitglied der Vox-Castingshow "X Factor" keine Jazz-Ausgabe von Dieter Bohlen sein. Das erklärte der Musiker im Gespräch mit den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Mittwochausgabe).

"Ich habe Erfahrung mit Vergleichen. Noch bevor man sich meine Musik angehört hatte, wurde ich früher mit Chet Baker verglichen. Und wenn bekannt wird, dass man in eine Jury geht, heißt es gleich: der neue Dieter Bohlen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun", sagte Brönner.

Talentsuche kenne er von seiner Tätigkeit als Professor an einer Musikhochschule, fügte er hinzu. "Ich suche eine gute Stimme, gepaart mit Talent, Herz und ein bisschen Grips, die sehr erfolgreich werden kann."

Wie Lena Meyer-Landrut. Die aus einem TV-Casting hervorgegangene Siegerin des Eurovision Song Contest habe eine einzigartige Stimme. "Die Unverkennbarkeit der Stimme ist entscheidender als alle anderen Faktoren."

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: