Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Weiße Weihnacht - Kommentar von Rolf Potthoff

    Essen (ots) - Weiße Weihnacht - das ist so ein Urwunsch der Deutschen. Es hat wohl mit dem Hang zum Gemütvollen, zum Romantischen und mit einer tief im Inneren verankerten Sehnsucht nach Frieden zu tun.

      Schnee vermag zauberhafte Landschaften zu malen und
Hässlichkeiten in unseren Städten gnädig zu überdecken - und auf
magische Weise sogar so manches hässliche Denken zu bannen, zumal im
Advent. Man kennt das Gefühl: Über allen Gipfeln ist Ruh'.

      Diejenigen aber, die in diesen Tagen und Nächten unterwegs sein
müssen, werden vermutlich von anderen Gefühlen beherrscht. Es ist
kein Vergnügen, stundenlang im Stau auf Autobahnen, Bahnhöfen- und
Flughäfen festzustecken. Es ist keinen Moment lang romatisch, es ist
einfach nur nervenaufreibend und bitter kalt - um von der
lebensbedrohenden Seite gar nicht zu sprechen: Dieser jähe, heftige
Wintereinbruch hat bereits Opfer gefordert.

      Und doch kehrt trotz all dieser Unbill immer wieder der Ur-Wunsch
zurück: Der Wunsch nach weißer Weihnacht, und man hegt weithin die
Hoffnung, dass es endlich so in diesem Jahr wird.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: