Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Vor dem Weltklimagipfel - Das große Pokern - Leitartikel von Jürgen Polzin

    Essen (ots) - Kein Geld, kein Abkommen. Indien hat am Donnerstag noch einmal klargestellt, was ohnehin alle wussten: Ohne Vorleistung der Industriestaaten, ohne eine klare Verpflichtung der USA zum Klimaschutz wird beim UN-Gipfel in Kopenhagen nichts Wesentliches herauskommen. Es sieht nicht gut aus für die großen Visionen. Doch vieles, was nun aus den Delegationen nach draußen dringt, ist bewusst gestreut. Das Ritual vor Klimakonferenzen war es stets, den Streit zu betonen, die Messlatte tief zu hängen und den Mini-Konsens als Triumph zu feiern. Man darf nicht vergessen: Die UN-Spielregeln wollen es, dass der Klimagipfel dann endet, wenn alle Vertragsstaaten zugestimmt haben. Kopenhagen ist ein großes Pokerspiel: Es wird geblufft, taktiert, auf Risiko gespielt. Bei allem Streit: Noch ist nichts gescheitert. Es stimmt ja, was der neue Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) sagt: Der Klimagipfel ist die wichtigste Wirtschaftskonferenz seit vielen Jahren. USA und China haben unlängst ein Abkommen zur technischen Zusammenarbeit geschlossen - ein Milliardengeschäft. Also: Abwarten.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: