Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Ärgerliche Kollegenschelte. Kommentar von Reinhard Schüssler

    Essen (ots) - In die Kritiker von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat sich jetzt auch Andreas Bergmann eingereiht. Andreas wer? Man glaubt es nicht. Kaum hat der Nachfolger von Dieter Hecking als Bundesliga-Nobody ein paar vernünftige Resultate mit Hannover 96 erzielt, fühlt er sich ermutigt, dem Bundestrainer via Medien die Leviten zu lesen. Mit dessen Entscheidung, den gerade erst von einer wochenlangen Krankheit genesenen 96-Keeper Robert Enke noch nicht wieder in den Kader für die Testspiele gegen die Elfenbeinküste und Chile zu berufen, sei er "nicht einverstanden", so Bergmann. Na und? Wen kratzt es, womit der 96-Coach einverstanden ist oder nicht? Joachim Löw wohl kaum. Immerhin darf Bergmann mildernde Umstände für seine Kollegenschelte geltend machen. Erteilen inzwischen doch fast alle Ligatrainer dem Bundestrainer öffentlich Ratschläge. Da wollte Bergmann offenbar nicht zurückstehen. Joachim Löw steht eh schon in Konkurrenz zu Millionen Bundestrainern unter dem Fußball-Volk. Da wäre es einfach nur kollegial, würden sich nicht auch noch die Bundesliga-Trainer als Besserwisser aufspielen - bei allem Verständnis für ihre Rolle als Interessenvertreter ihrer Schützlinge.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de



Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: