Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Mehr Dialog in der SPD - Gabriel streichelt Basis. Kommentar von Wilhelm Klümper

    Essen (ots) - Sigmar Gabriel hat ein feines Näschen für Stimmungen. Er möchte auf dem SPD-Parteitag im November Parteichef werden. Doch an der Basis grummelt es über die da oben. Denn die emsigen Plakatkleber sind nach der Bundestagswahl-Klatsche vom SPD-Establishment überrollt worden. Da erklärt Steinmeier nach seinem Debakel, dass er - wenn es schon mit dem Regieren nicht klappt - den Vorsitz der Fraktion übernehmen werde. Wenige Tage später wirft der zermürbte Vorsitzende Müntefering das Handtuch, gleichzeitig präsentiert die Parteispitze Gabriel als möglichen neuen Parteivorsitzenden und Nahles als zukünftige Generalsekretärin. Mit seiner Kritik an solcher "Hinterzimmer-Diplomatie" spricht der hessische SPD-Chef Schäfer-Gümbel der Parteibasis aus dem Herzen. Gabriel weiß, dass der Basta-Stil seines Förderers Schröder passé ist. Zuviel wurde in den vergangenen Jahren parteiintern von oben durchgepeitscht. Mit seiner Verbeugung vor den Parteigenossen in den Ortsvereinen, die er fortan dauerhaft an der Willensbildung der Partei beteiligen möchte, ist ihm der Applaus sicher.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: