Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Sinnvolle Ergänzung. Kommentar von Sven Frohwein

    Essen (ots) - Bislang hat es sich allen Neuerungen erfolgreich erwehren können, dieses wohl erfolgreichste aller klassischen Medien. Bereits vor über zehn Jahren hatten große Elektronikkonzerne vollmundig das Ende des gedruckten Buches verkündet. Und wurden schnell eines Besseren belehrt. Zu kompliziert, zu schwer waren die ersten elektronischen Bücher, das Angebot an Lesestoff zu gering. Stattdessen startete die Druckvariante in ihren zweiten Frühling, beflügelt auch durch findige Internet-Händler.

      Jetzt schickt sich einer dieser Händler an, das E-Buch Lesern
weltweit schmackhaft zu machen. Die Chancen stehen gut, dass das auch
gelingt. Die Geräte sind leistungsfähiger geworden, das
Bücher-Angebot ist massiv gewachsen. Und was noch viel wichtiger ist:
Der mediale Konsum hat sich in Zeiten von Internet und iPhone stark
gewandelt. Informationen sind schnell und überall verfügbar. Dazu
passt ein Buch, das jederzeit Kontakt aufnehmen kann.

      Nein, das elektronische Buch wird auch auf lange Sicht seinen
gedruckten Verwandten nicht ersetzen können. Wohl aber sinnvoll
ergänzen. In Schulen und in der Wissenschaft bietet es völlig neue
Möglichkeiten.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: