Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Dieter Pfaff sieht Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr kritisch

    Essen (ots) - Schauspieler Dieter Pfaff ("Bloch") sieht den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan kritisch. "Dort hat noch nie eine ausländische Macht einen Krieg gewonnen", erklärte der 61-Jährige in einem Gespräch mit der Essener  WAZ- Gruppe (Mittwochausgabe).

    Weiter sagte der gebürtige Dortmunder: "Der Ansatz der Bundeswehr, beim Aufbau des Landes zu helfen, war richtig." Die deutschen Soldaten konnten ihren Ansatz Pfaff zufolge jedoch "nicht halten": "Jetzt wird die Bundeswehr in Kampfhandlungen verwickelt - auch mit Kampfansätzen für die Soldaten, die dort sind."

    Zugleich sah Pfaff auch Gefahren, die in der Region am Hindukusch lauern. Afghanistans Nachbarland Pakistan verfüge über Atombomben: "Wenn die Taliban Atombomben in die Hände bekommen, wird sich die Welt verändern."

    Dieter Pfaff ist am Mittwoch, 20.15 Uhr, im Ersten als "Bloch" zu sehen. In der Episode "Tod eines Freundes" spielt Jochen Nickel einen Afghanistan-Heimkehrer.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: