Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Lauter gute Absichten - Kommentar von Frank Preuß

    Essen (ots) - Man muss kein Reiseexperte sein, um zu prophezeien, dass Nordrhein-Westfalen Bayern als deutsches Urlaubsland Nummer eins wohl kaum jemals in Bedrängnis bringen wird. Dazu muss man nur Reisender sein und sich selbst befragen.

      NRW könnte allerdings auch ohne Alpen und Tegernsee besser
punkten, wenn das vielschichtige Angebot endlich zentral gesteuert
würde. Bisher wursteln die zuständigen Akteure im Tourismusgeschäft
nebeneinander her ohne vom anderen Notiz zu nehmen - eine Krankheit,
für die man im Land ja oft genug nach einer Medizin fahndet.

      Ob ein Masterplan Tourismus voller guter Absichten ein
"Meilenstein" in diese Richtung ist, wie seine Entwickler gestern
posaunten, lässt sich beim eingefahrenen Konkurrenzdenken der Städte
und Regionen schwer einschätzen. Ein Anfang wäre viel. Für ein Land,
in dem schon das komplexe Nahverkehrssystem manchen Touristen
überfordern muss.

      Wie man sich bemüht, aus Besuchern Wiederkehrer zu machen, kann
das Ruhrgebiet 2010 zeigen. Dazu dürfen aber nicht noch mehr Projekte
kaputtgehen. Vielleicht beeindruckt das ja dann sogar mal die Bayern.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: