Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Familienumfrage - Eltern wollen Bildung. Kommentar von Birgitta Stauber-Klein

    Essen (ots) - Ums Geld, also um das eigene Portmonee, geht es natürlich den Müttern und Vätern auch, wenn sie nach einer familienfreundlichen Politik gefragt werden. Weshalb Kindergeld, Freibeträge, eine Kindergrundsicherung hoch im Kurs stehen. Das Bemerkenswerte an der jüngsten Familienumfrage ist aber, dass die meisten Eltern sich noch viel häufiger wünschen, der Staat möge doch bitte viel mehr Geld in die Bildung und Erziehung stecken. Die Eltern haben längst erkannt: Wenn es um ihre Kinder geht, ist das staatliche Schulsystem gefordert; braucht es eine flächendeckende und vor allem qualifizierte Kinderbetreuung schon für die Kleinsten. Eltern kennen die Mängel des Schulsystems, dessen Vielfalt durch die Bildungshoheit der Länder in Unübersichtlichkeit gipfelt, sie beklagen die unzureichende Kinderbetreuung, vor allem wenn das Einkommen klein ist (wer mehr verdient, lässt eben privat betreuen). Mit ihren Sorgen haben Väter und Mütter die Nase vorn. Die Zukunft ihrer Kinder liegt ihnen mehr am Herzen als Rente und Arbeitsmarkt. Damit denken sie weniger an sich als an die Zukunft der Gesellschaft.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: