Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Dortmund für das Ruhrgebiet - Kommentar von Peter Müller

    Essen (ots) - Dortmund also. Das Deutsche Fußballmuseum wird im östlichen Ruhrgebiet entstehen, direkt gegenüber dem Dortmunder Hauptbahnhof. Die Eröffnung ist für 2012 geplant.

      Der unterlegene Mitbewerber reagiert zwangsläufig zerknirscht.
Auch Gelsenkirchen hatte ein attraktives Konzept und starke
Argumente. Es muss sich deshalb nicht als Verlierer fühlen.

      Gewonnen hat ohnehin das Ruhrgebiet. Hier wird Fußball nicht
aufgebaut wie in Wolfsburg oder Hoffenheim, hier muss Fußball nicht
künstlich inszeniert werden. Hier wird Fußball gelebt.

      Der BVB und Schalke spielen in dieser Saison keine herausragenden
Rollen in der Liga. Und doch sind die beiden Stadien allwöchentlich
prächtig gefüllt. Das spricht für sich. Es war klug, dass der DFB im
Vorfeld Konkurrenten aus anderen Regionen aus dem Rennen nahm.

      Die Metropole Ruhr wird von dem nationalen Fußballmuseum
profitieren, der Umkehrschluss gilt ebenfalls. Die Besucher dürfen
sich auf eine hochmoderne Einrichtung mit interaktiven Erlebnisräumen
freuen. Dieses Haus wird weit mehr zu bieten haben als schlichte
Schautafeln und ausgelatschte Schuhe.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: