Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Jedes fünfte Spielzeug bedenklich - Die alte Leier - Leitartikel von Petra Koruhn

    Essen (ots) - Mal mahnt der TÜV, mal mahnt der Bund für Umwelt und Naturschutz, mal mahnt - wie jetzt wieder - das Gesundheitsministerium: Gefahr durch Kleinteile und Weichmacher im Kinderspielzeug. Die alte Leier also. So wichtig die Warnungen sind: Man fragt sich, wann statt Warnungen endlich vernünftige Konsequenzen folgen. Was bringt uns eine europäische Spielzeugrichtlinie, nach der Hersteller von Spielzeug umfangreiche Sicherheitstests durchführen und dokumentieren müssen, wenn es erst gestern wieder hieß: Jedes fünfte Spielzeug ist bedenklich. Ja, es ist schlimm, aber überrascht es uns noch? Nein, denn wir können sogar die Gründe herunterbeten: a) chemische Zusatzstoffe oder Metalle, b) Teile, die sich lösen und verschluckt werden können. Bei dem Gift-Cocktail besteht nicht nur Kontroll-, es besteht Handlungsbedarf! Statt bei Spielzeugen immer nur auf schrill und bunt zu setzen, sollte verstärkt die Gesundheit zu einem Kriterium werden. Aber noch glauben viel zu viele Hersteller, dass sich Gesundheit nicht vermarkten lässt. Man sollte sie eines Besseren belehren.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: