Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Keine gute Werbung. Kommentar von Wolfgang Mulke

    Essen (ots) - Verbraucher werden sich wohl weiter über Werbeanrufe ärgern müssen. Denn die von Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) gefeierten Schutzgesetze taugen nicht zur wirksamen Bekämpfung zweifelhafter Geschäftspraktiken. Das Problem ließe sich dabei leicht lösen, indem telefonisch abgeschlossene Verträge schriftlich bestätigt werden sollten. Eine Initiative des Bundesrats sieht dies auch vor. Zypries verteidigt die laxen Regelungen aber mit der Bestellung beim Pizzaservice, der dann nicht möglich wäre. Diese Fälle ließen sich aber regeln, wenn eine schriftliche Zustimmung nur dann erforderlich ist, wenn man selbst angerufen wird. Auch höhere Bußgelder sind nicht abschreckend, weil die möglichen Gewinne immer noch hoch sind. Zwar dürfen die illegalen Gewinne vom Staat abgeschöpft werden, doch ist die Beweisführung schwierig. Es bleibt die Frage, warum Zypries so halbherzig vorgeht. Ganz einfach: In den Call Centern arbeiten hunderttausende Menschen, deren Job sonst gefährdet sein könnte. Das haben deren Vertreter und lokale Politiker klar gemacht. Die Branche darf daher von einem guten Tag sprechen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: