Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Für dumm erklärt - Kommentar von Christoph Meinerz

    Essen (ots) - "Nicht schon wieder", möchte man laut ausrufen. Steht das Schulministerium in der Pannenstatistik der Landesregierung doch ohnehin schon auf Platz eins. Trotzdem arbeitet es offensichtlich munter weiter daran, diesen Spitzenplatz auch künftig zu behaupten.

      Von Duisburg bis Hagen haben Leiter von Berufskollegs,
Schulverwaltungsbeamte und Kommunalpolitiker nach einer
Informationsveranstaltung des Schulministeriums mit Vorfreude und
Eifer Konzepte erarbeitet, wie ihre Schulen aus einem Topf mit
stolzen 150 Millionen Euro Sonderfördermitteln der Europäischen Union
zu modernisieren wären. Um zwei Monate später mit einer kurzen E-Mail
darauf hingewiesen zu werden, dass insgesamt nur knapp ein Fünftel
der verplanten Summe zur Verfügung steht.

      Wieder einmal ist es nicht die Kommunikationspanne selbst, mit
der das Schulministerium breite Empörung auf sich zieht. Sondern das
schlechte Krisenmanagement. Schulleiter und Schulverwaltungsbeamte
hätten die Information schlicht falsch verstanden, lautet die Replik.
Das empfinden die für dumm Erklärten zu Recht als unverschämt.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: