Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Erklärung zur Piusbruderschaft - Wohltuend - Leitartikel von Angelika Wölk

Essen (ots) - Selten hat eine Debatte die Kirche so nachhaltig erschüttert wie es in dem Konflikt um die erzkonservative Piusbruderschaft geschehen ist. Eine Positionierung der Bischöfe war daher dringend geboten. Gottlob ist sie erfolgt. Die Bischöfe lassen keinen Zweifel, wo sie stehen. Sie grenzen sich wohltuend deutlich von den Piusbrüdern ab. Und: Mit den Bischöfen ist eine wie auch immer geartete Zurücknahme des jüngsten Konzils nicht möglich. Auffällig in der Erklärung: Die Kurie wird sehr wohl kritisiert, den Papst nehmen die Bischöfe vor Vorwürfen in Schutz, er wolle hinter das Konzil zurück. Mag sein, dass hier die Erfahrung mit der Königsteiner Erklärung mitspielte: 1968, nach der "Pillenenzyklika" Humanae Vitae, betonten die Bischöfe das Gewissen bei Verhütungsfragen. Rom hat das bis heute nicht verziehen. Vielleicht wollten die Bischöfe deshalb jetzt jede Zweideutigkeit vermeiden. Dennoch bleibt festzuhalten: In der nächsten Woche will der Vorsitzende der Bischofskonferenz Robert Zollitsch in Rom über die Piusbruderschaft reden. Diese Erklärung hat ihm den Rücken gestärkt. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: