Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Krise als Glücksfall - Kommentar von Wolfgang Pott

    Essen (ots) - Jeder weiß es, Verbände, die Wirtschaft, die Politik: Das deutsche Bildungssystem ist marode - mindestens mit Blick auf die Bausubstanz. Bilder von verdreckten Toiletten, zerschlagenen Scheiben, engen Hörsälen langweilen einen schon fast, weil so oft gezeigt und als normal hingenommen. Wer als Erwachsener am ersten Schultag in die Grundschule seiner Kinder kommt, die einmal auch die eigene war und dort die Stühle von damals wiederfindet, der weiß, dass hier ewig nicht mehr investiert wurde. Für das Bildungssystem könnte die Wirtschaftskrise am Ende sogar ein Glücksfall sein. Denn im Rahmen des zweiten Konjunkturpaketes fließt aller Voraussicht nach ordentlich Geld in Bildung und Bildungseinrichtungen. Es wäre zugleich aber auch ein Armutszeugnis. Zum Ende des vergangenen Jahres konnten sich die Verantwortlichen beim Bildungsgipfel dazu nicht durchringen. Es zeigt: Die Entscheider in Deutschland haben immer noch nicht begriffen, dass Bildung für die Zukunft des Landes ein entscheidender Faktor ist.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: