Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Neue Fachhochschulen - Auf der grünen Wiese. Kommentar von Christopher Onkelbach

    Essen (ots) - Studienplätze sind knapp, die Zahl der Studierwilligen steigt, viele Studiengänge sind hoffnungslos überlaufen. Mit hohen Zulassungshürden (Numerus clausus) versperren die Hochschulen notgedrungen zahlreichen studierwilligen Talenten den Weg an die Hochschulen, was den bildungspolitischen Zielen widerspricht. 160 000 Studienanfänger zusätzlich erwartet die Landesregierung im kommenden Jahrzehnt. Dass in dieser Zeit neue Fachhochschulen errichtet und Standorte ausgebaut werden, ist daher eine sehr gute Nachricht. Denn schon heute fehlen Fachkräfte. Die Frage ist indes, ob das gewählte Verfahren effektiv ist. Neugründungen von Hochschulen sind langwierig und teuer. Vom Grundstein bis zum fertigen Hörsaal vergehen viele Jahre. Statt auf der grünen Wiese Hochschulabteilungen zu errichten, hätte man schneller und billiger bestehende Standorte ausbauen können. Und in zehn bis 15 Jahren, wenn der Studentenzustrom spürbar abebbt, wird ganz sicher eine neue Diskussion darüber beginnen, welche Hochschulen nun wieder schließen oder fusionieren sollen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: