Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Bosch: "Metallabschluss sehr verantwortungsvoll"

    Essen (ots) - Den Tarifabschluss in der Elektro- und Metallindustrie bewertet Professor Gerhard Bosch, Direktor des Instituts Arbeit und Qualifikation an der Universität Duisburg-Essen, als ausgesprochen positiv. "Das ist eine Sternstunde der Tarifautonomie und eine Stärkung des Flächentarifvertrags", sagte Bosch der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Donnerstagausgabe). Der Abschluss sei sehr verantwortungsvoll, da eine "große Minderheit der Betriebe" eine höhere Einigung nicht hätte verkraften können. Zudem rief er die Arbeitgeber auf, nicht als Reaktion auf den Tarifvertrag Personal abzubauen. "Das wäre verheerend", sagte Bosch. So habe es beim letzten Aufschwung für viele Unternehmen Probleme gegeben, da ihnen zuvor entlassene Fachkräfte gefehlt hätten. Bosch verwies darauf, dass die Betriebe mit Öffnungsklauseln wie Arbeitszeitreduzierung ohne Lohnausgleich genug Flexibilisierungs-Instrumente hätten.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de



Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: