Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: "USA können führend beim Klimaschutz werden"

Essen (ots) - Angeführt von ihrem neuen Präsidenten wird die USA in den internationalen Klimaschutz-Prozess zurückkehren, glaubt Prof. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung. "Dem neuen Präsidenten Amerikas bietet sich nun auf dem Silbertablett die historische Chance, sich vom globalen Blockierer zum globalen Helden zu wandeln", sagte der Chefberater der Bundeskanzlerin der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). "Es ist nur ein einziger Schritt, um das Ansehen der USA in der Welt wiederherzustellen." Schellnhuber erhofft sich, dass die neue US-Regierung ihren Weg in der Klimaschutzpolitik nicht zögerlich und langsam beschreitet. "Schon 2009 bei den Verhandlungen in Kopenhagen über ein neues weltweites Abkommen kann der neue Präsident die USA zur führenden Nation machen, in dem er Zustimmung zu einem Global Deal signalisiert." Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: