Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Affäre der Susanne Klatten - Verhängnisvoll - Leitartikel von Hayke Lanwert

    Essen (ots) - Was ist der Rosenkrieg Madonnas und ihres Ex Guy Ritchie gegen die verhängnisvolle Affäre der reichsten Frau Deutschlands? Sie hat ihr Privatleben gehegt und gepflegt, sie studierte Betriebswirtschaft und bevorzugte dezente Kostüme anstatt im Glamourlook über die roten Teppiche zu tänzeln. Und jetzt so ein Skandal! Schön blöd, mögen manche denken, wie kann man nur derart naiv auf einen Gigolo reinfallen! Dabei wandte schon die DDR, die Auslandsaufklärung HVA, die "Methode Romeo" äußerst erfolgreich an. Sekretärinnen von westdeutschen Politikern ließ sie damals "intim betreuen", emotional abhängig machen, bis sie geheime Dokumente an ihre Liebhaber und damit an die DDR weitergaben. Und auch Männer sollen ja gegen solche Versuchungen nicht immun sein. Arme, reiche Susanne Klatten! Da hatte es jemand auf sie abgesehen, hat sie vorher lange genug beschattet, ausspioniert und sein Bestes gegeben. Und nicht einmal den Triumph, ihn der Polizei übergeben zu haben, wird sie wirklich genießen können. Zu groß ist die Schmach, zu öffentlich.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: