Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Und läuft und läuft und läuft. . . Kommentar von Wilfried Beiersdorf

    Essen (ots) - Wenn es noch eines Beweises bedurft hat, dann ist seit Montag klar: Die Börse ist zu einer Zockerbude verkommen. Eigentlich soll ein Aktienkurs den Wert des Unternehmens in den Augen der Anleger widerspiegeln. Wenn der VW-Kurs binnen zweier Börsentage mal eben zwischen 200 und 600 Euro pendelt, kann man das in Erinnerung an den VW-Werbeslogan der 60er-Jahre zwar putzig mit "...und läuft und läuft und läuft" beschreiben - aber mit Seriosität hat dieses Wabern des Aktienkurses nichts mehr zu tun. Die Spekulanten mit ihren undurchsichtigen Optionsgeschäften schaden außerhalb ihrer Spielhölle auch vielen Menschen, deren Anlagen vom DAX-Wert abhängen. Da VW in diesem Index der 30 größten deutschen Aktiengesellschaften ein Gewicht von 13 Prozent hat, lag der DAX-Wert am Montagabend zwar fast bei Plus-Minus Null. Aber ohne VW hätte er rund neun Prozent verloren. Wenn die VW-Aktie diesem Trend bald folgt, könnte das den DAX - selbst ohne Krisen-Horrormeldungen - dramatisch abstürzen lassen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: