Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Benzin auf dem Börsenparkett. Kommentar von Thomas Wels

Essen (ots) - Die Preisexplosion beim Rohöl schlägt nun auf die Börsenplätze dieser Welt durch. Ein Wunder ist das nicht. In Asien und den USA hat der Ölpreis einen deutlich größeren Einfluss auf die Wirtschaft als in Deutschland. Aber auch hier zu Lande drücken die Preise für Öl, Gas und Benzin aufs Gemüt. Die Kauflaune der Verbraucher ist futsch, und dass die Erdölländer viel Geld in Förder- und Explorationsanlagen aus Deutschland stecken, ist ein schwacher Trost. Es ziehen dunkle Wolken am Konjunkturhimmel auf. Und wenn die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Andeutungen wahr macht und den Leitzins erhöht, dann d´ürfte das die Börsianer noch mehr in Angst und Schrecken versetzen. Die Inflationsrate dämpfen würde die Zinserhöhung jedenfalls nicht. Die enorme Teuerung von aktuell 3,3 Prozent ist allein den gestiegenen Rohstoffpreisen anzulasten. Die kann die EZB aber gar nicht beeinflussen. Die Teuerung ohne Einfuhren liegt bei gut einem Prozent. Fazit: Es gibt schon genug Unruhe auf den Märkten, die EZB sollte sie nicht erschrecken. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: