Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Der Jogi und der Schiri - Kommentar von Ulrich Schilling-Strack

    Essen (ots) - Es könnte ja sein, dass Deutschland gegen Portugal verliert. Nur mal so, rein theoretisch. Wem geben wir die Schuld? Dem armen Gomez? Die Aufstellung unterliegt doch strengster Geheimhaltung, und wir wissen doch noch gar nicht, ob er überhaupt spielt.

      Gomez scheidet also aus bei der Suche nach den Sündenböcken. Aber
eins ist sicher: Im vorerst wichtigsten Spiel seiner jungen Karriere
hockt Joachim Löw auf der Tribüne, weil er gegen Österreich die Rote
Karte sah.

      Das ist ein Skandal. Allerdings einer mit mehreren Beteiligten.
Natürlich ist das grober Unfug, wenn der Schiedsrichter den
traditionellen Tanz des Trainers mit der Höchststrafe ahndet. Und
noch dümmer ist das Uefa-Urteil, diesen Quatsch auch noch zu
verteidigen.

      Aber was lernt schon der F-Jugendliche im großen Regelbuch, Seite
1: Der Schiedsrichter hat immer Recht. Wer protestiert, und sei sein
Zorn noch so berechtigt, fliegt vom Platz und schwächt so das Team.
Und deshalb, lieber Joachim Löw, hat auch der Trainer vielleicht ein
wenig Schuld, wenn Deutschland heute verlieren sollte. Nur so, rein
theoretisch.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: