Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Wegweisender Tarifabschluss - Kommentar von Stefan Schulte

    Essen (ots) - Seit Jahrzehnten beweist die Chemiebranche, dass Tarifverhandlungen auch anders gehen. Auf Kampfrhetorik von verhärteten Fronten, nicht verhandelbaren Forderungen bzw. Angeboten und Streikdrohungen haben Arbeitgeber und Gewerkschaft einmal mehr verzichtet und sich leise geeinigt. Das Ritual ihrer "sozialen Partnerschaft" besteht darin, auf all die üblichen Rituale zu verzichten. Damit fahren beide Seiten gut. Die Gewerkschaft hat in der Vergangenheit etliche Öffnungsklauseln und flexible Arbeitszeiten abgesegnet - und dafür hohe Abschlüsse herausgeholt. Auch die 4,4 Prozent für dieses Jahr plus Bonus sichern den Beschäftigten ein reales Plus im Portmonee. Wirklich wegweisend ist aber die Einigung auf weitere Altersteilzeit. Weil der Staat seine Förderung 2009 abschafft, müssen die Branchen eigene Lösungen finden. In der chemischen Industrie arbeitet fast jeder Dritte im Schichtdienst, viele schaffen es körperlich nicht bis 65. Die Arbeitgeber tragen dem nun Rechnung. Das kann Vorbildcharakter haben für andere Branchen, etwa der Metall- und der Stahlindustrie.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: