South African Tourism

Südafrika - Der Preis ist nice

Südafrika - Der Preis ist nice
Günstiges Südafrika - Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich. Traumhafte Landschaften, gastfreundliche Menschen und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis: durch den attraktiven Wechselkurs und den ohnehin niedrigen Nebenkosten erhalten Urlauber in Südafrika noch mehr für ihr Geld. Weiterer Text über ots und ...

Frankfurt / Berlin (ots) - Traumhafte Landschaften, gastfreundliche Menschen und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis: durch den attraktiven Wechselkurs und den ohnehin niedrigen Nebenkosten erhalten Urlauber in Südafrika noch mehr für ihr Geld. Harry Wijnvoord gibt Urlaubstipps aus erster Hand und weiß wie man in Südafrika mit seinem Budget noch mehr erleben kann.

Harry Wijnvoord gibt ab sofort Südafrika Urlaubern Tipps zu Südafrika und erkärt, wie sie in den schönsten Wochen des Jahres, das Beste aus ihrem Geldbeutel herausholen. Mit dem aktuellen Wechselkurs von 1 Euro zu 17 südafrikanischen Rand erhalten Urlauber in Südafrika derzeit fast doppelt so viel für ihr Geld wie in den vergangenen Jahren. Für Eintrittspreise in die Nationalparks, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, eine Vielzahl von Aktivitäten und in den vielen Cafés und Top-Restaurants zahlt der Gast um ein vielfaches weniger als etwa in Deutschland.

"Südafrika zählt seit vielen Jahren zu einem der weltweit günstigsten Reiseländer, in dem deutsche Besucher vor Ort das meiste für ihr Geld bekommen. Im Moment ist das aktuelle Preis-Leistungs-Verhältnis einfach unschlagbar", sagt Theresa Bay-Müller, Country Manager South African Tourism Germany. Damit sich dieser ultimative Buchungstipp auch unter den vielen reisewilligen Deutschen herumspricht, holt sich South African Tourism prominente Unterstützung von Harry Wijnvoord als Testimonial. Bekannt ist Harry Wijnvoord vielen Deutschen durch seine langjährige Moderation der RTL Show "Der Preis ist heiß!". In der sechsmonatigen Kampagne von South African Tourism geht es vor allem darum, dass der Preis "heiß" ist, wenn es um einen Urlaub im Land am Kap geht. Aktuell werden Rundreisen inklusive Flug beispielsweise von FTI für die "Gardenroute & Buscherlebnis"-Tour für 12 Nächte ab 1.339 EUR oder von Berge&Meer für eine 13-tägige Rundreise ab 1.799 EUR angeboten. Mietwagenrundreisen inklusive Flug gibt es bei DERTOUR für die klassische 14-tägige Südafrikareise ab 1.755 EUR.

Individualisten sollten sich das aktuelle Flugangebot von South African Airways ab 599 EUR* nicht entgehen lassen. Vor Ort können sie dann Rundreisen exkl. Flug von beispielsweise Neckermann Reisen für die "Kaphalbinsel & Weinland" von sechs Nächten ab 398 EUR hinzubuchen oder die "Addo, Karoo und Kap Reise" von der TUI auch für sechs Nächte ab 989 EUR. Selbstfahrerreisen exklusive Flug und Mietwagen gibt es bei Boomerang Reisen aktuell für die siebentägige "Gardenroute auf eigene Faust" ab 523 EUR oder bei Explorer Fernreisen für acht Nächte "Zauberhafte Gartenroute & Karoo" ab 646 EUR.

Den König der Löwen in freier Wildbahn zu beobachten oder eine Elefantenherde auf ihrer Wanderung zu begleiten, ein Traum für viele Urlauber. Safaris müssen entgegen der Wahrnehmung vieler Interessenten, nicht teuer sein. Im Entabeni Game Reserve in den Waterbergen kostet die Übernachtung inklusive Vollpension und zwei Pirschfahrten ab 99 EUR pro Person und Übernachtung, das Tented Safari Camp im Timbavati Game Reserve für die gleiche Leistung ab 106 EUR, die Rhino Ridge Safari Lodge im Hluhluwe-Imfolozi Nationalpark in KwaZulu-Natal kostet ab 124 EUR pro Person und die Mjejane River Lodge im Mjejane Game Reserve (südlich des Krüger Nationalparks) ab 127 EUR.

Auch Übernachtungen in Hotels und Guest Houses können bei den deutschen Reiseveranstaltern günstig eingekauft werden. In Kapstadt ist im Drei-Sterne-Segment beispielsweise das Fritz Hotel bei FTI ab 30 EUR pro Person pro Nacht, das New Tulbagh Hotel bei Meiers Weltreisen ab 35 EUR oder das Inn on the Square ab 37 EUR bei DERTOUR zu bekommen. Die Vier-Sterne-Häuser liegen mit der Signal Hill Lodge bei der TUI ab 42 EUR, das Cape Riviera Guest House bei Thomas Cook Reisen ab 42 EUR, das Grand Daddy bei DERTOUR ab 56 EUR und The Townhouse bei FTI ab 56 EUR. Und wer sich ein wenig Luxus gönnen möchte, kann sich im Fünf-Sterne-Bereich das Steenberg Hotel bei Explorer für 93 EUR, das Radisson Blu Waterfront bei DERTOUR ab 98 EUR und The Bay Hotel bei Thomas Cook ab 97 EUR leisten.

Dazu kommen die durchweg günstigen Nebenkosten vor Ort. "In Südafrika macht es einfach Spaß auszugehen oder die eine oder andere Aktivität zu unternehmen, die man in einem anderen Reiseland vielleicht so nicht gemacht hätte. Wer hat nicht Lust auf eine einstündige Ballonfahrt für 125 EUR, Whale Watching für 54 EUR, Abseiling vom Tafelberg für 43 EUR oder einen 20-minütigen Helikopter Rundflug über Kapstadt für nur 80 EUR," sagt Bay-Müller. Die Tageskarte für den weltweit bekannten Krüger Nationalpark liegt bei entspannten 15 EUR und in den Addo Elefant Nationalpark bei 13 EUR.

Aber Südafrika ist vor allem auch für seine hervorragende Küche und Weine bekannt und hier zahlen Kunden am Ende gern die Rechnung. Ein Caesar Salad mit Hühnchen kostet beispielsweise 4,25 EUR, ein klassischer Cheese Burger mit Beilagen nur 4,27 EUR, ein Rumpsteak inklusive Beilagen 7,80 EUR und ein 7-Gänge Menü in dem gehobenen Restaurant Myoga im Vineyard Hotel in Kapstadt nur 17,50 EUR. Dazu passt ein köstlicher Wein wie der Robertson Sauvignon Blanc für 1,95 EUR pro Glas oder 5,84 EUR pro Flasche oder ein mehrfach ausgezeichnter Zonnebloem Merlot für 2,92 EUR pro Glas beziehungsweise 8,86 EUR pro Flasche. Biertrinker erfreuen sich an einem Castle Lager für 1,14 EUR für 0,33l.

Harry Wijnvoord soll in der im April startenden Promotion den Deutschen durch zielgerichtete Spots, Banner und Tipps auf der Website von South African Tourism www.dein-suedafrika.de helfen, ihr ultimatives Urlaubspaket zu finden. Das soll in erster Linie nicht nur den preisbewussten Urlauber ansprechen, sondern auch die Besucher, die gern das maximale aus ihrem Urlaubsbudget herausholen wollen.

* Reisezeitraum ist der 1. Mai 2016 bis 30. Juni 2016 Verkaufszeitraum ist vom 25. Februar 2016 bis 23. März 2016 Endpreis: ab EUR 599,- p. P. inkl. Steuern und Gebühren in Economy Class von Frankfurt oder München nach Johannesburg (Stand: 25.02.2016)

Kontakte zur Veröffentlichung:

Weitere deutschsprachige Informationen zu Südafrika sind erhältlich unter: www.dein-suedafrika.de sowie der kostenfreien Service-Nummer 0800 118 9 118. Aktuelle Reiseangebote deutscher Veranstalter unter www.dein-suedafrika.de/reiseangebote

Hintergrundinformation:

SOUTH AFRICAN TOURISM ist als Organisation verantwortlich für die internationale Vermarktung Südafrikas als präferierte Urlaubsdestination. Geleitet wird South African Tourism von Acting Chief Executive Officer Sthembiso Dlamini.

Presseinformationen zu Südafrika: Pressetexte, Bilder, Video- und Audiomaterial unter www.dein-suedafrika.de/presse

Pressekontakt:

Isabell Kendzia
South African Tourism
Friedensstr. 6-10
60311 Frankfurt
Tel. (069) 92 91 29 - 33
Fax (069) 92 91 29 - 50
isabell@southafrica.net

KPRN network GmbH
Angela Zippelius / Belinda Schaffarz
Anna-Louisa-Karsch-Str. 9
10178 Berlin
Telefon: (030) 24 04 77 18 0
Fax: (030) 24 04 77 18 19
zippelius.angela@kprn.de
schaffarz.belinda@kprn.de

Das könnte Sie auch interessieren: