Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA)

Anzeigenblätter mit moderatem Rückgang beim Nettowerbeumsatz
"Feste Verankerung in lokalen Märkten hat Anzeigenblätter vor größeren Einbrüchen bewahrt"

Berlin (ots) - Die Anzeigenblätter in Deutschland verzeichnen im Geschäftsjahr 2009 einen leichten Rückgang der Nettowerbeumsätze. Dies teilte der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA) anlässlich seiner Frühjahrstagung in Berlin mit.

Nachdem im Geschäftsjahr 2008 zum ersten Mal die 2-Milliarden-Euro-Grenze übersprungen wurde, gingen die Nettowerbeumsätze auf 1,966 Milliarden Euro zurück. Trotz des leichten Rückgangs von 41,9 Millionen Euro (-2,1 Prozent) bleiben die Anzeigenblätter der drittgrößte Werbeträger in Deutschland hinter dem Fernsehen und den Tageszeitungen.

Der BVDA meldet 1384 Anzeigenblatt-Titel mit einer wöchentlichen Gesamtauflage von 91,2 Mio. Exemplaren (Stand 1. Januar 2010). Etwas weniger als zwei Drittel aller Anzeigenblätter erscheinen mittwochs und donnerstags (53,3 Mio. Exemplare), etwas mehr als ein Drittel erscheint am Wochenende (36 Mio. Exemplare).

Anzeige, Beilage, Direktzustellung und Online aus einer Hand

"Die Anzeigenblätter in Deutschland mussten konjunkturell bedingt leichte Einbußen hinnehmen", sagte Heiner Urhausen, Geschäftsführer des BVDA. "Die feste Verankerung in lokalen Märkten hat die Anzeigenblätter jedoch vor größeren Einbrüchen bewahrt. Im Vergleich zu anderen Gattungen fiel der Rückgang moderat aus."

Er führt den Erfolg der Anzeigenblätter vor allem auf ihre lokale Kompetenz zurück: "Wegen ihrer Kleinräumigkeit und lokalen Marktabdeckung sind die kostenlosen Wochenblätter nicht so konjunkturanfällig. Trotz eines immer härteren Wettbewerbs und der gestiegenen Nutzung des Internets hat sich die Gattung wiederum als das Abverkaufsmedium profilieren können." Zudem könnten die Anzeigenblätter als einziger Anbieter im Marketing-Mix Anzeigen, Beilagen, Direktzustellung von Prospekten und Online aus einer Hand anbieten, so Urhausen.

Detaillierte Informationen zur Struktur des Anzeigenblattmarktes in Deutschland finden Sie unter www.bvda.de .

Pressekontakt:

Wolfram Zabel
Leiter Informations- und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA)
Telefon: 030 / 72 62 98-2822
zabel@bvda.de
www.bvda.de
Original-Content von: Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA), übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: