Der Handel

Mittelständler sehen schwarz-gelbe Versprechen mit Skepsis

    Frankfurt/Main (ots) - Eine Konjunkturumfrage vom Zentralverband Gewerblicher Verbundgruppen (ZGV) und Wirtschaftsmagazin Der Handel (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) zeigt: Die Stimmung im Mittelstand hat sich im 3. Quartal 2009 weiter aufgehellt. Die mittelständisch organisierten Verbundgruppen in Deutschland fordern Steuer- und Abgabensenkungen sowie den Abbau bürokratischer Hürden, sind aber skeptisch, ob die neue schwarz-gelbe Regierung das durchsetzen wird.

    Die Kooperationen mittelständischer Unternehmen beurteilen ihre Wirtschaftlage im 3. Quartal 2009 etwas besser als drei Monate zuvor. Dies belegt die aktuelle Befragung, an der 92 Verbundgruppen teilnahmen, denen rund 130.000 Mitglieder aus dem mittelständischen Handel, Handwerk und Dienstleistungssektor angehören.

    Für das Quartal 3/2009 melden 45 Prozent der Unternehmen steigende Umsatzzahlen. Weit stärker haben sich die Geschäftserwartungen der Unternehmen aufgehellt: Für die nächsten Monate rechnen 56 Prozent der Befragten mit gleichbleibenden Umsätzen, 26 Prozent kalkulieren sogar mit Umsatzsteigerung. Eine Abwärtsentwicklung in den Umsätzen prognostizieren nur noch 17 Prozent der Unternehmen. Im Vorquartal hatten dagegen noch 27 Prozent mit einer sich verschlechternden Geschäftslage und lediglich 21 Prozent mit besseren Zahlen gerechnet.

    Rund drei Viertel der Befragten fordern von der neuen Bundesregierung, die wirtschaftliche Lage durch eine Senkung der Sozialbeiträge und der Steuersätze zu stabilisieren. Die überwiegende Mehrheit der kooperierenden Unternehmer schaut jedoch mit sehr gedämpften Erwartungen auf die neue Bundesregierung.

    Weitere Informationen zur Konjunkturumfrage finden Sie auf der Internet-Plattform des Wirtschaftsmagazins Der Handel auf www.derhandel.de und auf der ZGV-Homepage unter www.zgv-online.de.

    Kontakt: Marcelo Crescenti, Chefredakteur Der Handel / Telefon 069 7595-1691

    23. Oktober 2009

Pressekontakt:
Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag
dfv Unternehmenskommunikation
Birgit Clemens
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 7595 - 2051
Fax: 069 / 7595 - 2055
E-Mail: presse@dfv.de

Original-Content von: Der Handel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Handel

Das könnte Sie auch interessieren: