TextilWirtschaft

Studie: Verkäufer im Modehandel sind motiviert, aber unzufrieden mit Gehältern

Frankfurt/Main (ots) - Motiviert, aber pessimistischer und frustriert über Gehälter: Die Einstellung von Verkäufern im Modehandel gegenüber dem Beruf und ihre Selbstwahrnehmung haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Das zeigen die Ergebnisse der neuen Verkäuferstudie 2014 der TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe). An der Untersuchung, die im Herbst 2014 als Online-Befragung durchgeführt wurde, beteiligten sich knapp 700 Verkaufsmitarbeiter aus dem Modehandel.

89 Prozent der Befragten gaben an, dass sie ihren Beruf "im Großen und Ganzen sehr gerne" ausüben. Bei der Vorgängerstudie vor sechs Jahren lag dieser Wert noch bei 95 Prozent. Dass Verkäufer "ein Beruf mit Zukunft" ist, glauben ebenfalls heute weniger (38 Prozent) als vor sechs Jahren (43 Prozent). "Als Verkäufer fühle ich mich von den Kunden nicht richtig akzeptiert", sagten in in der neuen Studie 48 Prozent statt 40 Prozent im Jahr 2008. Und dass Verkäufer "in den Augen der meisten Menschen ein untergeordneter Beruf ist", davon gehen heute 82 Prozent (2008: 72 Prozent) aus.

Gleichzeitig ist die Akzeptanz von Arbeitszeiten in den Abendstunden oder am Wochenende erkennbar gestiegen. Das ist besonders interessant vor dem Hintergrund, dass der Einzelhandel aufgrund der Arbeitszeiten oft kritisiert wird. Samstagsarbeit zum Beispiel macht laut Studie heute 69 Prozent der Befragten nichts aus. 2008 hielten nur 37 Prozent es für akzeptabel, an Samstagen auf der Fläche zu stehen. Knapp jeder vierte Modeverkäufer (23 Prozent) ist auch bereit an Sonntagen zu arbeiten, auch hier war die Akzeptanz 2008 noch deutlich geringer (11 Prozent).

Die Gehälter im Einzelhandel bleiben dagegen ein zentraler Kritikpunkt. Hier hat sich an der Haltung nur wenig geändert. Mit der Bezahlung zufrieden sind nur 36 Prozent (2008: 39 Prozent). Tatsächlich liegen die Bruttogehälter im Schnitt laut Auskunft der Befragten bei Vollzeit und inklusive aller Provisionen bei knapp unter 2.000 Euro. Kein Wunder also, dass 34 Prozent sagen: "Wenn ich nicht bald eine Gehaltserhöhung bekomme, wechsle ich den Beruf."

Dennoch: Trotz niedriger Gehälter und des schlechten Images weiß das Gros der Verkäufer auch um die guten Seiten des Verkäuferberufs. Laut Studie gehen die meisten Verkäufer gerne zur Arbeit. Und mehr als zwei Drittel aller Befragten würden den Verkäuferberuf - stünden sie heute vor der Wahl - erneut ergreifen.

Weitere Ergebnisse aus der Studie veröffentlicht die TextilWirtschaft in Ausgabe 1/2015, die am 01.01.2015 erscheint.

   -------------------------------------------- 

Die TextilWirtschaft (TW) ist die einzig wöchentlich erscheinende Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum für die Textil- und Bekleidungsbranche. Sie vermittelt einen umfassenden Überblick über das gesamte Spektrum vom Einzelhandel bis zur Textil- und Bekleidungsindustrie. Die TW bietet Branchenprofis exklusive News, zahlreiche Berichte und interessante Marktstudien. Über 35 Journalisten und Korrespondenten berichten aus den europäischen Mode-Metropolen über das Geschehen innerhalb der Branche - von der Produktidee über die Vertriebs-Strategie bis hin zum Abverkauf.

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher zu machen. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften für wichtige Wirtschaftsbereiche. Viele der Titel sind Marktführer in den jeweiligen Branchen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 500 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Chance zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt 1.000 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2013 einen Umsatz von rund 145 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dfv Mediengruppe
Brita Westerholz und Ann-Kristin Müller
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: TextilWirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TextilWirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: