Geberit Vertriebs GmbH

Ein Thema mit Spannung: Warum WCs Strom benötigen

Pfullendorf (ots) - Stromanschlüsse im Bad - ein wortwörtlich spannendes Thema mit Potential. Denn Steckdosen und Stromanschlüsse sind in vielen Badezimmern weiterhin Mangelware. Oft findet sich neben dem Lichtschalter eine einzelne Steckdose, eine am Spiegel. Der neue Trend im Bad: Dusch WCs erfordert ein Umdenken. Hierfür ist noch ein weiterer Stromanschluss im Umfeld der WC Platzierung nötig. Warum? Ganz einfach, damit ein Geberit AquaClean den Po seines Benutzers mit Wasser reinigen kann, muss der Duscharm aus der Keramik ausgefahren werden. Weitere Funktionen wie eine zuschaltbare Geruchsabsaugung oder ein Föhn sind ebenfalls nur per Stromanschluss zu aktivieren. Ein neues Betätigungsfeld für Elektriker in enger Zusammenarbeit mit Installateuren und dem Know How Intalled vom führenden Sanitärtechnik-Hersteller Geberit.

Viele kreative Badideen lassen sich erst mit flexiblen und verlässlichen Sanitärwänden meisterhaft realisieren. So können die flexiblen Installationssysteme GIS oder Duofix mit dem legendä-ren Unterputzspülkasten und einem Geberit AquaClean, dem WC, das den Po mit Wasser reinigt, bestens zusammengeführt werden. Der Installationsbaukasten einer solchen Vorwandinstallation besteht aus Metallgitterrahmen, in denen alle Zu- und Abflussleitungen sowie die Anschlüsse für die einzelnen Sanitärobjekte unter- und angebracht werden.

Für die - auch nachträglich zu realisierende - Montage eines Geberit AquaClean ist die Vorrichtung für den Stromanschluss ebenso mit vorgesehen wie ein Leerrohr für die Wasserzufuhr für die Po-Reinigung mit Wasser. Soll dann ein Geberit AquaClean eingebaut werden, kann der Elektriker den Elektroanschluss mit dem Bausatz Art.Nr. 242.001.00.1 innerhalb des Installationselementes vornehmen. Geberit AquaClean entsprechen der Schutzart IPX4 und dürfen im Bereich 2 montiert werden. Die dazugehörige Steckdose ist dann so anzuordnen, dass diese außerhalb der Bereiche 0-2 liegt und einen Abstand vom Rand einer Badewanne von mindestens 60 cm einhält. Ist der Elektroanschluss nur innerhalb des Bereichs 2 möglich, kann die Elektroversorgung eines Geberit AquaClean direkt über eine Verbindungs- und Anschlussdose IPX4 als fester Anschluss erfolgen.

Die Vorteile des gesamten Geberit Baukastensystems: die Installation muss nicht genau dort erfolgen, wo die Leitungen in der Wand verschwinden, sondern kann sich problemlos an jeder beliebigen Stelle im Bad befinden. Die Rahmen werden so montiert, dass sie eine Verbindung zwischen Wandanschluss und Verbrauchsstelle schaffen. Auch unter Designaspekten sind diese Installationen sehr beliebt, denn sie bieten gute Ablagemöglichkeiten für Badaccessoires oder Kosmetika. Vorwandinstallationen bieten neben ihrer Flexibilität und Einfachheit auch einen anderen nicht zu unterschätzenden Vorteil: eine gute Schalldämmung.

Pressekontakt:

Geberit Vertriebs GmbH, Theuerbachstraße 1, D-88630 Pfullendorf
Karin Degner, Marketing Services B2C, Telefon +49 7552
934-513,Telefax +49 7552 934-99513
karin.degner@geberit.com , www.geberit.de , www.i-love-water.de

Original-Content von: Geberit Vertriebs GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Geberit Vertriebs GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: