Geberit Vertriebs GmbH

Ergänzend einfach: Geberit AquaClean Designplatte verdeckt elegant Wasser- und Stromanschlüsse

Pfullendorf (ots) - Die Lösung für Modernisierer und renovierende Mieter: die neue Geberit Designplatte ermöglicht den verdeckten Wasser- und Stromanschluss für nachträglich installierte Geberit AquaClean. Gestaltet ist die Designplatte aus einer wasserfesten Schichtstoffplatte. Ihr klassisch-zeitloses Design verleiht dem gesamten Bad ein innovatives Flair. Ab dem 1. April 2010 ist sie in der Farbe weiß-alpin im Handel erhältlich.

Im Aufwind: Geberit AquaClean, das WC, das mit Wasser reinigt. Grundvoraussetzungen für den Einbau sind ein separater Wasser- sowie ein Stromanschluss. Die Geberit AquaClean Designplatte weiß-alpin mit seidenglanzverchromter umlaufender Kante ermöglicht den verdeckten Wasseranschluss für einen nachträglichen Einbau von Geberit AquaClean. Es handelt sich um eine Abdeckplatte mit einer Aufbauhöhe von 15 Millimetern, die eine flächenbündige Betätigung mit einer Zwei-Mengen-Spülung integriert. Sie lässt sich verwenden für alle Geberit Spülkästen ab Baujahr 1988.

Vorteil für Kunden: Nachrüstung ohne hohe Instandsetzungskosten

Die Badkultur wandelt sich, die Ansprüche der Endkunden wachsen. Gefragt sind moderne Bäder, die Wellness bieten, Wohlfühlatmosphäre entstehen und Bewegungsräume offen lassen. Design und Technik moderner Badprodukte müssen diese Anforderungen erfüllen, damit Installateure und Händler die Endkunden zum Kauf überzeugen können. "Insbesondere für Mieter von Wohnungen oder Häusern ergibt sich noch ein anderer entscheidungsrelevanter Kaufgrund: wie kann beispielsweise eine neue Wohlfühltoilette mit integrierter Duschfunktion installiert werden, ohne Fliesen oder Wände mehr als unbedingt notwendig zu beschädigen oder anzubohren?", beschreibt Dr. Karl Spachmann, Geschäftsführer der Geberit Vertriebs GmbH die Situation vieler Badkunden.

Bisher erfolgte die Wasserversorgung von WCs, bei denen nachträglich WC-Sitz und -deckel gegen einen Geberit AquaClean WC-Aufsatz ausgetauscht wurden, über eine optisch wenig ansprechende Rohrleitung, die aus dem Spülkasten bzw. aus der Betätigungsplatte heraus geführt wurde. "Mit baulichen Folgen: ein Rückbau bei Mieter- oder Besitzerwechsel war so zum Teil nicht mehr rückstandsfrei ohne Instandsetzungskosten möglich. Dieser Zustand gehört mit der Geberit AquaClean Designplatte der Vergangenheit an", führt Dr. Spachmann weiter aus. Auch das oft auftretende Problem der Stromzuführung könne so sauber und optisch ansprechend gelöst werden, "denn in der unteren Abdeckplatte zur Komplettanlage ist die Kabelverlegung und der Elektroanschluss verdeckt möglich".

Vorteil für den Installateur: Komfortabel und servicefreundlich Die Geberit AquaClean Designplatte ist für alle Geberit Spülkästen ab dem Jahr 1988 geeignet. Auch die neue Baureihe UP320, die seit 2008 standardmäßig mit einem Leerrohr für den zusätzlichen Wasseranschluss eines Geberit AquaClean ausgestattet ist, ist mit der Designplatte kompatibel. Gerade für Mieter ist diese Installationsvariante besonders interessant, da hier keine Fliesen beschädigt werden und dadurch keine späteren aufwendigen Instandsetzungskosten anfallen. Die Geberit AquaClean Designplatte wird nur durch Klebestreifen auf der vollflächig gefliesten Oberfläche fixiert und lässt sich wieder spurlos entfernen. Um evtl. erforderliche Servicearbeiten im Spülkasten auszuführen, kann sie einfach abgenommen und wieder eingesetzt werden, analog der Verfahrensweise wie bei einer herkömmlichen Betätigungsplatte.

Pressekontakt:

Geberit Vertriebs GmbH
Theuerbachstraße 1
D-88630 Pfullendorf

Karin Degner,
Marketing Services B2C
Telefon +49 7552 934-513,Telefax +49 7552 934-99513
karin.degner@geberit.com, www.geberit.de, www.i-love-water.de
Original-Content von: Geberit Vertriebs GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: