Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zur in den USA verhängten Milliardenstrafe gegen die BNP Paribas:

Frankfurt/Oder (ots) - Die französische BNP Paribas, die sich nach europäischem Recht nichts zu schulden kommen ließ, muss fast neun Milliarden Dollar zahlen muss - weil man etwa Geschäfte mit dem Iran und Kuba getätigt hat. Die Franzosen haben diese Rekordstrafe, die die Bilanz gründlich verhagelt, auch nur akzeptiert, weil sie am Finanzplatz New York bleiben wollen. Was schlicht bedeutet: Wer nicht auf den US-Markt verzichten kann oder will, macht sich erpressbar. Und das wird von den amerikanischen Behörden gründlich dazu ausgenutzt, die Staatskasse aufzufüllen.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: