Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Jungenschule/Opus Dei

Frankfurt/Oder (ots) - Passt ein solches Projekt noch in die Zeit? Ist es nicht der pure Widerspruch zu einer aufgeklärt-liberalen gemeinsamen Erziehung von Mädchen und Jungen? Das sind berechtigte Fragen. Und die Mehrheit der Brandenburger dürfte wohl der Stadt Potsdam und der Landesregierung zustimmen, die zunächst ihr Veto einlegten - und nun vor dem Bundesverwaltungsgericht verloren. Zu Recht, ist festzuhalten. Denn der ist im Irrtum, der meint, es gehe hier um gut oder schlecht, progressiv oder konservativ, umstritten oder allgemein akzeptiert. Die entscheidende Frage ist, ob ein freier Träger eine Schule gründen darf, deren Pädagogik auf einer eigenen weltanschaulichen Grundlage beruht - ansonsten aber im Rahmen des Grundgesetzes bleibt und einem allgemeinen Bildungsauftrag folgt. Eine pluralistische Gesellschaft muss vieles aushalten, auch die Glaubenseiferer des Opus Dei. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD
 
Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de