Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Steinkohle-Subventionen

Frankfurt/Oder (ots) - Im Prinzip hatte Brüssel mit seiner harten Politik gegen den deutschen Kohlekompromiss von 2007 Recht, denn Steuerzahler sollten nicht für unrentable Betriebe bluten. Auf weit über 100 Milliarden Euro haben sich die deutschen Kohlesubventionen summiert. Dennoch gibt es gute Gründe für das Subventions-Aus erst 2018. Die Kosten für die über 10 000 arbeitslosen Kumpel bei einem Ende 2014 müssen gegengerechnet werden samt Ärger darüber. Auch das Stiftungsmodell mit der Finanzierung der "Ewigkeitskosten" des Steinkohle-Bergbaus wäre infrage gestellt. Ärgerlich bleibt die Rücksicht auf die West-Kumpel indes für den Osten, wo die Braunkohle-Förderung nicht subventioniert wird und zudem betriebsbedingte Kündigungen nach der Wende gnadenlos durchgesetzt wurden. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: