Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Stuttgart 21

Frankfurt/Oder (ots) - Im Streit um das Bahnprojekt "Stuttgart 21" erleben wir gerade, wie Bahnchef Grube das Wort "Schlichtung" völlig neu definiert. Während der Verhandlungen sollen weiter Aufträge vergeben und die Bauarbeiten fortgesetzt werden. Er geht offensichtlich davon aus, dass die Schlichtung keinerlei Abstriche bringen wird. Alles Getue um den Dialog mit den Demonstranten dient ganz offenbar nur einem Ziel: die aufgebrachten Massen zu beruhigen, bis sich der Protest von selbst auflöst. Der Bahnchef, mit Unterstützung von Regierungschef Mappus, der 2011 wiedergewählt werden will, definiert so die Schlichtung zu einer reinen Kosmetik-Maßnahme um. Selten hat eine Konfliktpartei den von ihr selbst vorgeschlagenen Schlichter derart demontiert wie die Bahn und Baden-Württembergs CDU ihren Vermittler Heiner Geißler. Eine Schlichtung aber, deren Ergebnis vorher feststeht, ist absurd. Und als Marionette sollte sich der ehemalige CDU-Generalsekretär zu schade sein. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: