Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) kommentiert die Nahost-Gespräche:

Frankfurt/Oder (ots) - Weil Washington Israel in der Auseinandersetzung mit Teheran braucht, konnte Ministerpräsident Netanjahu immer wieder Obama bei der Suche nach einem Ausgleich mit den Palästinensern brüskieren. Längst ist keine Rede mehr davon, dass alle israelischen Siedlungen im besetzten Westjordanland geräumt werden sollen.

Wie auf dieser Basis ein lebensfähiger palästinensischer Staat entstehen kann, wird Obamas Geheimnis bleiben. Und angesichts der Waffenlieferungen an Saudi-Arabien stellt sich erneut die Frage, wofür der US-Präsident eigentlich den Friedens-Nobelpreis erhalten hat. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: