Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Jochimsen/Bundespräsident

Frankfurt/Oder (ots) - Die Linke mag mit SPD und Grünen hadern, die, ohne sie zu fragen, Joachim Gauck nominiert haben, der als einstiger Bürgerrechtler und Stasi-Aufklärer einem großen Teil der Linken Bauchschmerzen bereitet. An Begründung kommt allerdings nicht allzu viel Stichhaltiges. Klaus Ernst, der neue Ko-Vorsitzende der Partei, möchte einen Präsidenten für Sozialpolitik. Und Gregor Gysi will Gauck nicht wählen, weil er kein Linker ist. Auf die Frage, ob die Linke mit der Ablehnung Gaucks nicht eine historische Chance verpasse, weil nämlich Schwarz-Gelb aller Voraussicht nach stürzen würde, wenn es seinen Kandidaten nicht durchbringt, will Ernst nicht eingehen. Gauck sei nun mal der Falsche. Es wird spannend sein, wie sich die Meinungsbildung bei der Linken entwickelt. Es gibt ja Stimmen, die auf ihre Freiheit nach dem ersten Wahlgang pochen. Wulff ist Favorit. Er ist es aber nicht so sehr, als dass keine Überraschungen möglich wären. Sollte die Linke sie verschenken?

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: