Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) kommentiert den Bau der russischen Ostsee-Gaspipeline:

Frankfurt/Oder (ots) - Die von Schröder und Putin getroffene strategische Entscheidung für den Bau der Ostsee-Pipeline ist nachvollziehbar. Rund 80 Prozent der russischen Erdgaslieferungen für Europa gehen über die Ukraine. Die Leitung ist technisch veraltet, durch Differenzen zwischen Kiew und Moskau kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Lieferunterbrechungen. Zur Frage der Energiesicherheit gehört auch, dass die Vorkommen in der Nordsee rapide zurückgehen und Ersatz her muss. +++ Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: