Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zur Hartz-IV-Debatte:

Frankfurt/Oder (ots) - Ein menschenwürdiges Leben muss nach dem Grundgesetz garantiert werden, die Frage ist mit welchen Standards. Karlsruhe hat diese im jüngsten Hartz-IV-Urteil in einigen Bereichen höhergeschraubt ... Unser Sozialstaatsdenken hat die problematische Denkweise verfestigt, alles nur noch aus der Perspektive eines Leistungsempfängers zu sehen. Der Leistungsträger, der ... für den Transferempfängers zahlen muss, ist in den Hintergrund gedrängt ... Dazu gehört auch die Debatte über schiefe Anreize, lieber "Hartzer" zu sein statt meist unbequeme Arbeit im unteren Lohnbereich anzunehmen, die netto nicht mehr bringt. Wer arbeitet, muss aber mehr in der Tasche haben, und sei es über staatliche Zuschüsse an Geringverdiener oder über Mindestlöhne. Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: