Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) kommentiert die Stasi-Debatte in Brandenburg:

    Frankfurt/Oder (ots) - Attacken gegen die geschichtsvergessene Linke zu führen, fällt dem Ministerpräsidenten und seiner SPD schwer. Das zeigte auch dieser Freitag mit seiner außergewöhnlichen Landtagssitzung. Offenbar aber durchweht leise ein neuer Wind den alten Landtag auf dem Potsdamer Brauhausberg. Langsam kommt es zur Abkehr vom bislang großzügigen Umgang mit den Stasi-Belastungen und damit zugleich vom "Brandenburger Weg", den Platzecks Amtsvorgänger Manfred Stolpe zwölf Jahre lang stolz beschritten hat - auch wegen seiner eigenen Verwicklungen mit dem MfS.

    Was sich im Westen mit der Jahreszahl 1968 verbindet - eine Bewegung gegen das Schweigen der Elterngeneration über ihre Vergangenheit und eine offene, schonungslose Streitkultur -, steht in den neuen Bundesländern noch aus. Erst wenn der Osten auch seine 68er hatte, kann die Zeit der Aussöhnung anbrechen. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: