Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zur geplanten Verstaatlichung von Banken:

    Frankfurt/Oder (ots) - Gefährlich ist das Regierungsvorhaben, weil sich die Politik angesichts der Finanzkrise inzwischen in einem Rausch der Milliarden- Stützen für gefährdete Branchen begeben hat. Der Sinn fürs Maßhalten droht verloren zu gehen. Allein Deutschland hat bisher 800 Milliarden Euro in dieser Krise bereitgestellt. Wo ist die Grenze? Längst ist international ein gefährlicher Wettbewerb um Staatshilfen in Gang, der einen zusätzlichen Dreh bekommen könnte durch protektionistische Maßnahmen. ... Auch für Deutschland ist geboten, sich gegen die Krise zu stemmen. Aber es muss genau aufpassen, was man tut und was es den Steuerzahler kostet.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: